Verbandsliga-Rückrunde: Nach großem Schock noch Rang 5

Am 23. März fand für unsere 1. Damen-Mannschaft das Ligafinale mit allen 8 Teams in Schiltach statt. Zu diesem Wettkampf konnten die Trainer Petra Briegel-Fallert und Konrad Wiggenhauser alle gemeldeten Turnerinnen (Rebecca Braun, Melanie Berchtold, Nina Cabalzar, Caroline Fallert, Felicitas Fallert, Luisa Hugenschmidt, Elisa Munjak, Desiree Roth) einsetzen. Sie gaben deshalb das Ziel aus, nach Möglichkeit den 5. Platz aus der Vorrunde zu verteidigen und damit eine sonst drohende Relegation um den Klassenerhalt in der Verbandsliga zu vermeiden. Gegenüber den bisherigen Wettkämpfen zeigte sich das gesamte Team an den ersten drei Geräten (Schwebebalken, Sprung, Boden) deutlich gefestigt, sodass bis auf kleine Ausnahmen unnötige Abzüge vermieden werden konnten. Zum Schluss ging es dann an den Stufenbarren, an welchem Caroline mit einer hohen Wertung vorlegte. Als zweite Turnerin ging Felicitas an das Gerät. Sie verlor jedoch bei der freien Felge in den Handstand den Griff und schlug so unglücklich und heftig mit dem Kopf auf dem Boden auf, dass der gesamten Halle vor Schreck den Atem stockte. Bis zum Eintreffen des Notarztes musste der Wettkampf am Stufenbarren für längere Zeit unterbrochen werden. Auch nach der Wiederaufnahme standen die Mannschaftskolleginnen noch immer sichtbar unter Schock. Melanie, Nina und Desiree konnten aber der großen Belastung standhalten und den Wettkampf mit guten Übungen zu Ende bringen. Damit belegte der TV Güttingen sowohl beim Endkampf als auch in der Gesamtwertung den 5. Platz und kann deshalb die Saison aus rein sportlicher Sicht erfolgreich abschließen. Viel wichtiger war jedoch die Nachricht, dass Felicitas das Krankenhaus am Abend wieder auf eigenen Füssen verlassen konnte. Sie hat zwar schwere Gesichts- und Nackenverletzungen, zum Glück jedoch keine Brüche erlitten. Wir wünschen Lissy gute Besserung und bedanken uns an dieser Stelle auch beim ausrichtenden TV Schiltach, insbesondere bei Jörg, für die kompetente und einfühlsame Hilfeleistung.

Endstand Verbandsliga 2019:
1. TV Schiltach 28 Punkte (Meister und Aufsteiger in die Oberliga)
2. KuSG Leimen 20 Punkte (Relegation zum Aufstieg in Oberliga)
3. TV Überlingen 18 Punkte (Relegation zum Aufstieg in Oberliga)
4. Heidelberger Turnverein 18 Punkte
5. TV Güttingen 13 Punkte
6. TSG Seckenheim 6 Punkte (Relegation zum Verbleib in der VL)
7. SG Kirchheim 6 Punkte (Relegation zum Verbleib in der VL)
8. TV Boderweier 3 Punkte (Abstieg in Landesliga)