Verbandsliga Damen: Leider keine Punkte beim Heimwettkampf

Zu unserem Heimwettkampf am 15. Februar durften wir die Gastmannschaften der TSG Seckenheim, des Heidelberger TV und der SG Kirchheim in der gut besuchten und bereits fasnachtlich dekorierten Buchenseehalle begrüßen. Da sich Luisa Hugenschmidt leider doch schwerer am Knie verletzt hat und operiert werden muss, trat der TV Güttingen nur mit sieben Turnerinnen (Melanie Berchtold, Rebecca Braun, Felicitas Fallert, Naja Greuter, Jacqueline Guimaro, Hannah Höss, Desiree Roth) an. Die Mädchen zeigten an den beiden ersten Geräten Sprung und Stufenbarren sehr gute Leistungen und konnten sich am Sprung den Tagessieg und am Barren das zweithöchste Mannschaftsergebnis sichern. Obwohl danach auch die Übungen am Schwebebalken sowie am Boden überwiegend gut gelangen, verlor unsere Mannschaft hier leider wertvolle Punkte, sodass wir nach einem spannenden und knappen Wettkampfverlauf im Gesamtergebnis leider mit dem 4. Platz vorlieb nehmen mussten. Den Tagessieg sicherte sich die SG Kirchheim vor der TSG Seckenheim. Das Verletzungspech blieb uns ebenfalls treu: Melanie verletzte sich beim Abgang vom Stufenbarren am Knöchel und muss zur Schonung zunächst einige Tage an Krücken gehen. Wir hoffen jedoch, dass sie beim nächsten Wettkampf am 14.03.2020 in Ichenheim wieder starten kann. Ein besonderer Dank geht noch an den Narrenverein Güttingen, der die Ausführung des Wettkampfes in der Buchenseehalle eine Woche vor Fasnacht durch sein Entgegenkommen möglich gemacht hat.

Ergebnis vom 15.02.2020:
1. SG Kirchheim 131,35 Punkte
2. TSG Seckenheim 128,10 Punkte
3. Heidelberger Turnverein 127,70 Punkte
4. TV Güttingen 126,60 Punkte