Verbandsliga Frauen 2020 - Gelungener Saisonstart

Am 01. Februar begann für unsere erste Damen-Mannschaft die neue Saison in der Verbandsliga mit einem Auswärtswettkampf in Walldorf. Neben der gastgebenden SG Walldorf traf der TV Güttingen noch auf die Teams der KuSG Leimen und der TSG Seckenheim. Da es praktisch bei jeder Mannschaft jährliche Änderungen in der Zusammensetzung des Kaders (z.B. Aufnahme eines Studiums, Auslandsaufenthalt nach dem Abitur) und neue Teams in der Liga gibt, ist ein solcher Saisonstart immer mit vielen Unabwägbarkeiten / Fragezeichen verbunden. Nach einer guten Vorbereitung trat der TV Güttingen in Walldorf mit den diesjährigen Stammturnerinnen Melanie Berchtold, Felicitas Fallert, Naja Greuter, Jacqueline Guimaro, Luisa Hugenschmidt, Hannah Höss und Desiree Roth an. Außerdem kam mit Sophia Geßele eine junge Turnerin aus der zweiten Mannschaft zu ihrem ersten Einsatz bei den "Großen". Der Wettkampf begann für uns am Zittergerät, dem Schwebebalken. Hier zeigten jedoch alle fünf eingesetzten Mädchen tolle und nervenstarke Übungen, sodass die beiden Trainer Petra Briegel-Fallert und Konrad Wiggenhauser sehr zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaft sein konnten. Besonders erwähnenswert ist dabei noch die Leistung von Sophia, die nervenstark eine sturzfreie Übung präsentierte und damit auch in die Mannschaftswertung kam. Ihr Einsatz hat sich somit für das gesamte Team gelohnt. Nach dem Schwebebalken ging es an den Boden. Auch an diesem Gerät gab es nichts zu beanstanden; mit Felicitas Fallert stellten wir hier sogar die Tageshöchstnote. Der Sprung begann dann aber leider mit einer Schrecksekunde, als sich gleich unsere erste Turnerin Luisa Hugenschmidt bei der Landung am Knie verletzte und den Wettkampf unter Schmerzen abbrechen musste. Trotz dieses Schocks konnte im Anschluss daran dieses Gerät mit tollen Sprüngen von Jacqueline, Naja, Felicitas und Desiree sogar noch gewonnen werden. Nun galt es, diese guten Leistungen am letzten Gerät, dem Stufenbarren, nochmals zu bestätigen. Dieses Vorhaben setzten die Turnerinnen gekonnt in die Tat um, sodass die Mannschaft nach einem wirklich guten Wettkampf entspannt auf die Siegerehrung warten konnte. Hier belohnte sich der TV Güttingen dann mit dem zweiten Platz; der Tagessieg ging verdient an die KuSG Leimen. Wir wünschen Luisa gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung nicht ganz so schwerwiegend ist.

Endergebnis in Walldorf:
1. KuSG Leimen 134,35 Punkte
2. TV Güttingen 130,60 Punkte
3. TSG Seckenheim 126,95 Punkte
4. SG Walldorf-Astoria 110,30 Punkte


Am 15. Februar findet die zweite Runde in der Verbandsliga mit einem Heimwettkampf in der Buchenseehalle statt. Zu Gast sind dann die Teams der TSG Seckenheim, des Heidelberger TV sowie der SG Kirchheim. Wettkampfbeginn ist um 13.00 Uhr.